Controlling Aviation Business

Im Studiengang Aviation Business (Bachelor-Studiengang) biete ich das Fach Controlling an. Das Controlling übernimmt grundsätzlich die Rolle der internen betriebswirtschaftlichen Beratung, das ist bei Fluglinien oder Flughafenbetreibern nicht anders als in andern Betrieben. Deshalb sind die Werkzeuge des Controllings in der Luftfahrt denen in anderen Branchen sehr ähnlich, allerdings bekommen sie teilweise neue Namen. Die mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung heißt jetzt Streckenergebnisrechnung, beim Arbeiten mit Kennzahlen kommen einige luftfahrtspezifische Kennzahlen hinzu (wie z.B. der Sitzplatzladefaktor, der in anderen Branchen einfach Auslastungsgrad heißt) und in der Budgetplanung spielt die Beschaffung von Flugzeugen eine besondere Rolle. Hinzu kommen aber auch noch weitere die Geschäftsleitung unterstützende Steuerungskonzepte wie das Slot Management, das Netzmanagement, das Flottenmanagement oder das Yield Management (Ertragsmanagement). Überhaupt kommt der Preisgestaltung in der Luftfahrt eine besondere Rolle zu.

Da es noch immer keine Literatur zum Thema Luftverkehrscontrolling gibt, erarbeiten wir uns in der Lehrveranstaltung die Lehrinhalte aktiv und schaffen so neues Wissen. Die Studierenden sind somit zur aktiven Mitarbeit aufgefordert. Gleichzeitig können sie ihren eigenen Interessen folgen und ein Controlling-Thema bearbeiten, auf dessen Ergebnisse sie besonders gespannt sind.

Zum Abschluss der Veranstaltung werden alle erstellen Texte den anderen Teilnehmern des Studienfachs zur Verfügung gestellt. Ein Teil der Texte wird auch auf der Website www.wiin-aviation.de veröffentlicht.

Als Basisliteratur zum Luftverkehrsmanagement empfehle ich: Luftverkehr: Betriebswirtschaftliches Lehr- und Handbuch: Betriebswirtschaftliches Lehr- und Handbuch von Conrady/Fichert/Sterzenbach“.

 

Advertisements