Kostenrechnung

In meiner Lehrveranstaltung Kostenrechnung spreche ich (neben einigen Grundbegriffen des Rechnungswesens) vor allem die klassische dreigliedrige Systematik Kostenartenrechnung-Kostenstellenrechnung-Kostenträgerrechnung der Kostenrechnungssysteme an. Dabei sind im Rahmen der Kostenartenrechnung alle Kostenarten (z.B. Materialkosten, Personalkosten, kalkulatorische Kosten) thematisiert. Die Kostenstellenrechnung beinhaltet auch das Konzept des Betriebsabrechnungsbogens BAB und folglich auch das Thema der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung inklusive der einzelnen Verfahren zur Bestimmung der Verrechnungspreise (Anbauverfahren, Stufenleiterverfahren, Gleichungsverfahren). Und letztlich achte ich bei der Kostenträgerrechnung vor allem auf eine ausführliche Darstellung der verschiedenen Kalkulationsmethoden (inkl. Maschinenstundensatzrechnung und Kuppelkalkulation).

Darüber hinaus gewähre ich einen Einblick in die Deckungsbeitragsrechnung (einstufige Deckungsbeitragsrechnung und mehrstufige DB-Rechnung), in die Prozesskostenrechnung und in die Plankostenrechnung (starre und flexible Plankostenrechnung).

In der ersten Lehrveranstaltung erhalten die Studierenden einen genauen Semesterablaufplan, eine Übersicht der Lernziele inkl. eines Fragenkataloges und ein Übungsprogramm. Darüber hinaus spreche ich einige Literaturempfehlungen aus. Und dann kann es auch direkt los gehen, denn von nun an versuchen die Studierenden, selbständig die Lehrinhalte und die Lösungen zu den Übungsaufgaben der Kosten- und Leistungsrechnung zu erarbeiten, und ich begleite sie dabei während der Veranstaltungen als Problemlöser und Coach. Dabei werde ich von der Kollegin Stefanie Scherer und dem Kollegen Alexander Hamman unterstützt. Es findet also (fast) kein Frontalunterricht statt, wohingegen die Studierenden aktiv in die Thematik einsteigen (müssen). Auf diese Weise wird der Lernerfolg maximiert, wie der besonders hohe Anteil guter und sehr guter Prüfungsleistungen (Klausur) zeigt.

Wenn Sie sich über den Ablauf der Veranstaltung informieren wollen, empfehle ich Ihnen, sich die folgende Seite anzuschauen:

Vorlesung Kostenrechnung an der htw saar

Als Begleitliteratur zur Veranstaltung empfehle ich mein Buch Das Taschenbuch zur Kostenrechnung, das Sie für 7,90 Euro erwerben können. Da das Buch bei epubli in der Reihe EDITION WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN erschienen ist, können Sie es in jeder Buchhandlung (online und offline) bestellen.

Das Taschenbuch zur Kostenrechnung
Amazon-Link

Im Taschenbuch zur Kostenrechnung sind die Grundlagen der Kostenrechnung inkl. der Kostenartenrechnung, der Kostenstellenrechnung und der Kostenträgerrechnung in kompakter Form anschaulich erläutert.Das Taschenbuch zur Kostenrechnung

Außerdem ist ein Übungsbuch mit Aufgaben und Lösungen zur Kostenrechnung erschienen, das auf das Übungsprogramm der Lehrveranstaltung abgestimmt ist. Das Übungsbuch zur Kostenrechnung gibt es als ebook exklusiv bei Amazon.

Das Übungsbuch zur Kostenrechnung als ebook
ebook bei Amazon

Darüber hinaus ist in der Edition Wirtschaftsingenieurwesen eine gedruckte Version von Das Übungsbuch zur Kostenrechnung (Amazon-Link) bei epubli erschienen, die im gesamten Buchhandel erhältlich ist.

Das Buch enthält zu den Aufgaben aus der Lehrveranstaltungen alle Lösungen. Außerdem sind weitere Aufgaben und Lösungen zum ergänzenden Vorbereiten auf die Klausur enthalten. Einen direkten Link stelle ich an dieser Stelle über einen Klick auf den oben stehenden Titel des Buches zur Verfügung.

Seit dem vergangenen Wintersemester biete ich zudem über das htw-eigene elearning System CLIX einen ergänzenden Videokurs zur Kostenrechnung an, der sich aus knapp 30 prägnanten Lernvideos zusammensetzt. Wer sich dagegen weitergehend mit der Thematik der Kostenrechnung befassen möchte, dem sei das Buch Kostenrechnung 1 – Grundlagen: Mit Fragen und Aufgaben, Antworten und Lösungen, Testklausuren (NWB Studium Betriebswirtschaft) von Däumler/Grabe (Amazon-Link) besonders empfohlen.

Advertisements

3 Gedanken zu „Kostenrechnung“

Kommentare sind geschlossen.